Home   >   Mitgliederausfahrt 2018

Haus & Grund Buxtehude: Mitgliederausfahrt 2018
Fahrt mit dem Museumsschiff MS Greundiek

Haus & Grund Buxtehude - Mitgliederfahrt 2018
Bild: © Haus & Grund Buxtehude
Haus & Grund Buxtehude - Mitgliederfahrt 2018
Bild: © Haus & Grund Buxtehude

Am 4. September ging es mittags im vollbesetzten Reisebus vom Buxtehuder ZOB nach Stade. Unser Busfahrer Axel fuhr uns durch das wunderschöne Alte Land bis zum Schiffsanleger Stadersand, wo uns die ehrenamtliche Besatzung der Greundiek in Empfang nahm.

Die Greundiek wurde 1949 als „Hermann-Hans“ auf der Rickmers Werft in Bremerhaven auf Kiel gelegt. Im Jahr 1986 kaufte der Landkreis Stade das Schiff für die Seefahrtschule Grünendeich. Das Schiff wurde nun in die plattdeutsche Ortsbezeichnung „Greundiek“ umbenannt. 1994 kaufte der Verein Alter Hafen Stade e. V. die Greundiek vom Landkreis Stade. Nach ersten Reparaturarbeiten im Dock der Hamburger Norderwerft bekam das Schiff am 22. April des Jahres seinen Liegeplatz im Hafen von Stade. Dort wurde es bis 2000 restauriert und wieder in einen fahrbereiten Zustand gebracht.
Das Schiff, das weitgehend im Originalzustand erhalten ist, ist als technisches Kulturdenkmal in das Verzeichnis der beweglichen Kulturdenkmale Niedersachsens eingetragen.

Nach einem Gruppenfoto vor der Greundiek gingen wir bei bestem Sommerwetter an Bord und legten pünktlich um 14:00 Uhr ab. Auch unser Busfahrer Axel war an Bord herzlich willkommen und nahm gerne an der Ausfahrt teil.
An Deck fanden alle Teilnehmer einen schönen Platz in der Sonne. Natürlich war es auch möglich, sich auf dem Schiff frei zu bewegen, so dass sich viele Teilnehmer die steilen Stufen hoch zum Vordeck wagten, um die Aussicht und die warme Sommerluft zu genießen. Auch der Maschinenraum konnte von den technikbegeisterten Mitgliedern besichtigt werden.

Unser Kapitän Hartwig Gräpel, der ebenfalls Mitglied bei Haus und Grund Buxtehude e. V. ist, und seine Mannschaft informierten uns während der Ausfahrt über die Sehenswürdigkeiten. Die dreistündige Fahrt auf der Elbe, welche die Grenze zwischen Niedersachsen und Schleswig-Holstein bildet, führte uns stromaufwärts Richtung Wedel. Zunächst passierten wir Lühesand. Eine kleine Elbinsel, die auto- und sogar fahrradfrei ist. Die Wohnwagen der Camper werden mit einer großen Wohnwagen-Fähre herübergefahren und dann mit einem Auto des Inselpächters an Ort und Stelle gebracht.
Anschließend passierten wir Grünendeich, den Namensgeber der Greundiek. Zwischendurch gab es unter Deck im gemütlich hergerichteten Laderaum Kaffee und Kuchen.

Auf Höhe von Hanskalbsand, das zu Jork gehört, und der Schiffsbegrüßungsanlage „Willkomm-Höft“ auf Schleswig-holsteinischer Seite, war es dann an der Zeit, umzukehren. In Willkomm-Höft wurden seit Juni 1952 bereits etliche hunderttausend Schiffe von mehr als 1.000 GT (gross tonns) aus aller Herren Länder mit ihrer Nationalhymne begrüßt und verabschiedet. Über 150 Nationalhymnen wurden hierfür eingespielt und der Begrüßungstext „Willkommen in Hamburg, wir freuen uns, Sie im Hamburger Hafen begrüßen zu dürfen“ in der jeweiligen Landessprache aufgenommen. Willkomm-Höft wird täglich von durchschnittlich mehr als 50 Schiffen passiert. Dazu zählen nur die voll „salutfähigen“ Schiffe, also mit mehr als 1.000 GT auf Überseefahrt. Kleinere Schiffe dürfen nur optisch durch Dippen der Flagge begrüßt werden.

Auf der Rückfahrt war noch Zeit, ein kurzes Stück über Stadersand hinaus bis nach Bützfleth zu fahren. Zurück in Stadersand hat uns unser gut erholter Busfahrer Axel wieder durch das Alte Land sicher zurück nach Buxtehude gebracht.

Vom Buxtehuder ZOB zogen einige Teilnehmer des Ausflugs weiter ins Restaurant „Amadeus“, um den Tag in gemütlicher Runde ausklingen zu lassen.

© 14.09.2018
Janine Lund

<< zurück

Anbieterkennzeichnung | Impressum | Datenschutz | Disclaimer | Haftungsausschluss
Home | Kontakt | Presse